Logo04 Meier + Schultz Teppichbodenreinigung Koeln
Die Bodenreinigungs-Profis

Pressemitteilung 30.05.2011

Teppichbodenreinigung - Velours braucht die richtige Pflege

Das Kölner Unternehmen Meier + Schultz verwendet mit Erfolg für die Teppichbodenreinigung von Velours ein Verfahren, bei dem das Reinigungsmittel aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird. Das Verfahren wird von über 100 Herstellern von Veloursboden ausdrücklich empfohlen, weil es allen anderen Verfahren weit überlegen ist.

Das heute verbreitete Verfahren der Teppichherstellung ist das aus den USA stammende Tufting-Verfahren (engl: tuft = Büschel). Beim Tufting wird das Garn durch zahlreiche parallel angeordnete Nadeln in das vorgefertigte Trägermaterial eingestickt. Veloursböden entstehen, wenn das Garn kurzgeschnitten wird, sie sind sehr dicht und haben offene Noppen. Die Oberfläche dieser Teppiche wirkt glatt und samtig und erzielt durch diese hochwertige Optik eine sehr edle Wirkung. Entsprechend sind die Einsatzorte dieser Teppichbodenart Vorstandsetagen, Edelhotels und auch Wohnzimmer.

Diese edle Optik kann man sehr viele Jahre hindurch perfekt erhalten, wenn einige wenige Maßnahmen beachtet werden.

Es gibt nämlich einige Faktoren, die dem Velours hart zusetzen. Das sind Gegenstände, die auf den Flor drücken, wie z. B. die Rollen an den Bürostühlen oder stark beanspruchte Laufstraßen. Im Lauf der Zeit wird der Flor niedergedrückt und hält den Schmutz fest.

Die durchschnittliche Gebäudereinigung wird nun empfehlen, diesen Boden mit Einscheibenmaschinen und anschließender Sprühextraktion zu reinigen. Dabei wird erst horizontal shampooniert und anschl. unter Druck Wasser eingesprüht und teilweise wieder abgesaugt. Im Ergebnis wird allerdings dabei der edle Teppichboden verklebt und zukünftige Reinigungen werden erschwert.

Das Kölner Unternehmen Meier + Schultz musste schon viele solcher Böden mit hohen Kosten für den Kunden restaurieren. In Köln kommt nämlich ein Verfahren zum Einsatz, das von über 100 Herstellern von Veloursboden ausdrücklich empfohlen wird, weil es allen anderen Verfahren weit überlegen ist.

Das Verfahren des Unternehmens aus Köln arbeitet mit porösen schwammartigen Naturfasern. Diese adsorbieren den im Teppich enthaltenen Schmutz vollständig. Nach dem Absaugen ist der Teppichboden sofort wieder einsatzbereit ohne weitere Trockenzeiten. Gleichzeitig erhält der Teppichboden wieder sein neuwertiges Aussehen. Eine perfekte Lösung also für dauerhaft gepflegten Boden.

Übrigens: Zusätzlich reduziert das Granulat alle Allergene im Boden, wie Hausstaub, Milben und Schimmelpilzsporen um bis zu 97 %.(Link: http://www.allergie-und-hausstaub-hilfe.de) Eine perfekte Ergänzung zur optischen Reinheit Ihres Veloursbodens. Und es wird aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen.

Informationen gibt es auf der Website des Unternehmens: http://www.c-sys-team.de