Logo04 Meier + Schultz Teppichbodenreinigung Koeln
Die Bodenreinigungs-Profis

Fotolia_6190361_XS

Wir haben für Sie einige Bücher hier zusammengestellt, die wir empfehlen können, wenn Sie weitere Informationen zu den Themen “Teppichbodenverlegung”, “verspannte Teppichböden” und “Allergievorsorge” suchen.

Ihre Gebäudereinigung im Rheinland
Suchen Sie hier nach Stichworten auf dieser Website
 

 

Ihre Fragen...             

Hier dreht sich alles um die Teppichbodenreinigung.

 Klicken Sie in der Frage die grauen Wörter an um zur Antwort zu kommen.

Wahrscheinlich hilft Ihnen auch unser Weblog.

Worin besteht der Unterschied zwischen der Rotowash-Methode und dem Shampoonieren?
Trockenreinigung - wir haben noch keine Erfahrungen damit gemacht...
Starke Verschmutzung, öl- und fetthaltige Flecken kann man trocken nicht entfernen, oder?
Können auch andere Geräte anstelle der HOST-Maschine eingesetzt werden, zum Beispiel eine Einscheibenmaschine?
Für eine Grundreinigung muss der Teppich shampooniert werden. Anders kann doch keine gründliche Reinigung erzielt werden.
Mit dem HOST-Pulver können die Milben überleben, oder?
Hilft die HOST-Reinigung bei meiner Hausstauballergie?
Wie lange dauert es, bis der Boden wieder trocken ist?
Muss die Wohnung leergeräumt werden für die Reinigung?
In unseren Räumen ist Nadelfilz verlegt. Der kann doch nur schwer, wenn überhaupt gereinigt werden.
Umfassen Schönheitsreparaturen auch die Grundreinigung des Teppichbodens?
Sind die Kosten für diese effizienten Verfahren denn nicht höher als üblich?
Können Abdrücke von Schränken, Tischen und Stühlen mit diesen Verfahren beseitigt werden?
Welche Bürostühle sind für textile Bodenbeläge geeignet?
Kann Nadelfilz/Kugelgarn mit Pulver gereinigt werden?

Wenn Sie noch mehr wissen wollen, schreiben Sie uns: info@c-sys-team.de


Wenn Sie auf Anhieb nicht finden, was Sie suchen, kann Ihnen unsere integrierte Suche wahrscheinlich helfen. 

Unsere Antworten...

Trockenreinigung - wir haben bisher nur negative Erfahrungen gemacht

Sie haben vollkommen Recht. Die meisten auf dem Markt befindlichen Pulver sind, wenn überhaupt, nur unzureichend geeignet. Das von uns verwendete HOST-Granulat wird von über 100 Herstellern von Teppichboden speziell empfohlen! Und das seit 20 Jahren! Wir würden es aber auch nicht einsetzen, wenn wir nicht absolut von seiner hervorragenden Wirksamkeit überzeugt wären, was wir ja in der täglichen Praxis sehen. Unsere Kunden sind da übrigens genau der gleichen Ansicht.
[nach oben]

 

Worin besteht der Unterschied zwischen der Rotowash-Methode und dem Shampoonieren?

Beim Shampoonieren wird zuerst Shampoo aufgetragen, das dann mit einer Einscheibenmaschine horizontal auf dem Boden verteilt wird. Eine Reinigung wird damit aber nicht erzielt! Wenn ordentlich gearbeitet wird, muss danach das Shampoo mit der Sprühextraktion mit großen Wassermengen wieder aus dem Teppich entfernt werden. Das bedeutet: Der Teppich wird durchnässt und darf mind. 24 Std. nicht betreten werden, meist dauert die Trocknungszeit aber 2 - 3 Tage.

Bei unserem Rotowash-Verfahren wird mit der Maschine Wasser plus Reinigungsmittel aufgesprüht, mit 2 gegensinnig rotierenden Bürsten vertikal bis in den Flor hinein eingearbeitet und mitsamt Schmutz in eine Auffangwanne befördert. Es ist offensichtlich, dass diese Methode wesentlich effizienter ist, da der Schmutz selbst aus der Tiefe des Teppichbodens entfernt werden kann. Das schafft auch die Sprühextraktion nicht in dem Maße.

Ein wichtiger Punkt: Bei der Rotowash-Methode bleibt kein Shampoo im Teppich zurück. Das bewirkt nämlich den bekannten Effekt der schnellen Neuverschmutzung.
[nach oben]

Starke Verschmutzung, öl- und fetthaltige Flecken kann man trocken nicht entfernen, oder?

Unser HOST-Reinigungsmittel besteht aus ca. 95 % Mais und 5 % Wasser und Chemikalien, die speziell dafür zusammengestellt wurden, den Schmutz zu lösen. Bei der HOST-Methode wird nur soviel Feuchtigkeit auf den Teppichboden gebracht, wie nötig, damit die sog. Schwämmchen den zuvor gelösten Schmutz wie ein Löschblatt aufsaugen können. Mit mehr Flüssigkeit würden die Schmutzstoffe nicht gebunden, sondern in den Teppich gefloatet werden.

Starke Flecken werden auf jeden Fall mit einem speziellen Fleckenentferner vorbehandelt und dann mit dem jeweils eingesetzten Verfahren vollständig entfernt.
[nach oben]
 

Können auch andere Geräte anstelle der HOST-Maschine eingesetzt werden, zum Beispiel eine Einscheibenmaschine?

Man könnte im Prinzip auch andere Maschinen einsetzen, erzielt dann aber nie den optimalen Reinigungseffekt. Die HOST-Maschine ist speziell für dieses Material konstruiert. Alle Komponenten wie Gewicht, Bürstenbeschaffenheit, Borstensteifigkeit (übrigens sehr wichtig je nach Teppichboden), Umdrehungszahl usw. sind für ein optimales Ergebnis wichtig. Einscheibenmaschinen wirbeln einfach nur das Reinigungsmittel auf der Oberfläche umher. Nur mit unserer Methode ist der Instandhaltungseffekt erreichbar.

Beim Rotowash-Verfahren benutzen wir ebenfalls Maschinen mit 2 rotierenden Bürsten. Nur so kommt man in die Tiefe des Flors hinein. Lassen Sie sich nichts vormachen: Die Einscheibengeräte (“Pads”) können nur die Oberfläche des Teppichbodens bearbeiten.
[nach oben]
 

Für eine Grundreinigung muss der Teppich shampooniert werden. Mit Pulver kann doch keine gründliche Reinigung erzielt werden.

Dies ist der wohl am weitesten verbreitete Irrtum! Wir haben fast täglich mit Verantwortlichen in den Firmen zu tun, die sich über die schlechte Qualität des Shampoonierverfahrens der bisher beauftragten Gebäudereinigung beklagen. Und darüber, dass der Teppichboden nach kurzer Zeit wieder verschmutzt.

 Wenn der Teppichboden gründlich shampooniert wird und danach mehrmals (!) mit klarem Wasser gespült wird, so wäre das eine ziemlich gründliche Reinigung. ABER: a) hält der Teppichboden das aus bzw. ist der Untergrund oder der Teppichrücken dazu geeignet? und b) ist eine entsprechend lange Trocknungszeit von 2 - 4 Tagen möglich? c) Und wie verhindert man in dieser Zeit die Schimmelbildung? Und was unternimmt man gegen den unangenehmen Geruch? d) Können Sie solange warten, bis der Boden wieder betreten werden kann? Und eben deshalb wird dieses Verfahren nicht im nötigen Umfang durchgeführt. Die Folge: Schlechte Ergebnisse und schnelle Neuverschmutzung.

Bei kurzem Flor hat sich das Rotowash-Verfahren bestens bewährt, bei dem nur sehr wenig Wasser mit einem speziellen Reinigungsmittel aufgebracht wird. Der Teppichboden ist in der Regel nach 2 Stunden trocken. Beim Shampoonieren oder der Sprühextraktion haben Sie noch mindestens 48 Stunden einen nassen Teppichboden! Und das Ergebnis ist diese lange Wartezeit keineswegs wert.
[nach oben]
 

Mit dem HOST-Pulver können die Milben überleben, oder?

Milben ernähren sich von Eiweiß (Proteinen) aus Hautschuppen und benötigen Feuchtigkeit, wie sie bei den Reinigungsverfahren Extraktion oder Shampoonieren entsteht. Im HOST-Pulver ist kein Protein und das Reinigungsmittel enthält nur 5 % Feuchtigkeit. Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, das bei nur einmaliger Anwendung 78 % der Milben entfernt werden.

weitere Informationen auf unserer speziell für Allergiker konzipierten Homepage: www.allergie-und-hausstaub-hilfe.de
[nach oben]

 

Hilft die HOST-Reinigung bei meiner Hausstauballergie?

Eindeutig ja! All die Partikel, aus denen sich der Hausstaub zusammen setzt, werden nachgewiesenermaßen durch eine HOST-Reinigung sehr deutlich reduziert. Da dieses Thema für viele unserer Kunden sehr wichtig ist, haben wir alle Fakten dazu auf einer eigenen Seite zusammengetragen. Bitte informieren Sie sich auf unserer Allergie-Seite
www.allergie-und-hausstaub.hilfe.de
[nach oben]

 

Wie lange dauert es, bis der Boden wieder trocken ist?

Bei normaler Verschmutzung 1 - 2 Stunden, egal ob mit dem HOST- ,dem ROTOWASH- oder dem Schrader-Verfahren gearbeitet wurde. Sie können aber auch während dieser Zeit den Boden betreten.
[nach oben]

 

Muss die Wohnung leer geräumt sein für die Reinigung?

Grundsätzlich nicht, aber wenn man darauf Wert legt, dass alle Bereiche grundgereinigt werden, sollte man soweit wie möglich schon den Boden frei räumen. Dabei kann man auch nur jeweils Teilbereiche räumen, denn die Trocknungszeit spez. bei unserem HOST-Verfahren ist sehr kurz.
[nach oben]

 

In unseren Räumen ist Nadelfilz verlegt. Der kann doch nur schwer, wenn überhaupt gereinigt werden.

Das stimmt leider. Nadelfilz und ähnliche Beläge wie Kugelgarn sind weder nass noch trocken zu reinigen. Wir benutzen ein Verfahren, das zwar sehr aufwendig ist, aber einen wirklich sauberen Boden erzeugt. Dabei wird ein Trockenschaum erzeugt, der Schmutz an sich bindet. Dies ist das einzige uns bekannte effiziente Verfahren. Die Hightech-Reinigungsprodukte hierfür sind leider sehr teuer. Wir geben jedoch nur einen kleinen Teil des Preises an Sie, unseren Kunden weiter.
[nach oben]
 

Umfassen Schönheitsreparaturen auch die Grundreinigung des Teppichbodens?

Vereinbaren die Parteien eines Gewerberaummietvertrages allgemein die Übertragung von Schönheitsreparaturen auf den Mieter, umfassen diese auch die Grundreinigung des Teppichbodens. Laut der Versicherung ARAG handelt es sich hierbei um eine Maßnahme zur Erhaltung eines ansprechenden äußeren Erscheinungsbildes der Mieträume durch Beseitigung der Spuren des vertragsgemäßen Gebrauchs (BGH XII ZR 15/07).
[nach oben]

 

Sind die Kosten für diese effizienten Verfahren denn nicht höher als üblich?

Definitiv für Sie NEIN!

Die Kosten setzen sich aus verschiedenen Positionen zusammen, u. a. Arbeitslohn, Lohnsteuern, Unternehmenssteuern, Reinigungsmittelkosten, Maschinenabnutzung, Rückstellungen. Hier kann kein Betrieb wesentliche Kürzungen vornehmen ohne in die Verlustzone zu gelangen.

Bitte bedenken Sie auch, dass Angebote, die auf den ersten Blick preiswert erscheinen, sich sehr oft als Selbstläufer entpuppen. Dann nämlich, wenn durch nicht fachgerechte und deshalb billige Arbeiten häufige Folgeaufträge notwendig sind. Im Durchschnitt wird es dann wesentlich teurer. Von uns werden Sie solche Angebote niemals erhalten! Wir haben schon sehr viele Aufträge ausgeführt, bei denen wir zuerst den Murks einer “Fachfirma” beseitigen mussten. Diese “Fachfirmen” arbeiten immer mit Einscheibenmaschinen, was sehr hohe Flächenleistungen bei ungenügender Reinigung ergibt. Sie liefern die einzelne Reinigung daher billiger, müssen aber sehr viel häufiger gerufen werden, da der Boden schnell wieder verschmutzt. Bei allen Unternehmen, die nach diesen schlechten Erfahrungen dann auf unsere Kompetenz vertraut haben, konnten die Intervalle mind. verdoppelt, manchmal sogar vervierfacht werden.

Selten bekommen Sie auch unseriöse Billig-Angebote. Wenn man am Ende das schlechte Ergebnis reklamieren möchte, ist der Anbieter wohl schon in der Insolvenz.
[nach oben]

 

Können Abdrücke von Schränken, Tischen und Stühlen mit diesen Verfahren beseitigt werden?

Ja, die Bürstmaschinen heben den Flor auch in diesen stark verdichteten Bereichen wieder hoch. Man sollte aber nicht zu lange warten, denn irgendwann ist der Flor so stark verdichtet, dass selbst unsere Verfahren es nicht mehr schaffen. Das ist oft der Fall unter Bürostühlen mit Rollen. Wenn hier regelmäßig diese Bereiche von uns bearbeitet werden, bleibt der Teppichboden sehr lange in einem guten und gepflegten Zustand. Wir erstellen gern mit Ihnen zusammen einen Reinigungsplan, der alle Schwachstellen berücksichtigt mit dem Ziel, dass Ihr Teppichboden stets gut aussieht.
[nach oben]

 

Welche Bürostühle sind für textile Bodenbeläge geeignet?

Bürorollstühle müssen für den Einsatz auf textilen Bodenbelägen mit Rollen des Typs H nach EN 12529 ausgestattet sein, d. h. mit harten Rollen in den vorgeschriebenen Abmessungen. Gleichzeitig sollte man beim Kauf des Teppichbodens auf das Siegel “Stuhlrolle” achten.siegel-stuhlrollengeeignet

[nach oben]

Kann Nadelfilz/Kugelgarn mit Pulver gereinigt werden?

Versuchen Sie bitte niemals (!), diese Beläge mit Pulver zu reinigen. Weder unser Host-Granulat noch andere im Handel befindliche Pulver (z. B. von Vorwerk) haben irgendeine Wirkung. Und schlimmer noch: Sie bekommen das Pulver nicht mehr abgesaugt. Sollte es schon passiert sein, wir können mit unserem Schrader-Verfahren das Pulver entfernen - allerdings nur mit erheblichem Aufwand.

[nach oben]

 

 

Foto: © Meddy Popcorn - Fotolia.com